- für die VÄ/PÄ wird ein Antrag bei dem zuständigen Amtsgericht gestellt, welcher zwei Gutachten über die Transsexualität fordert
- diese können von selbst vorgeschlagenen (z.B. Therapeut*_*in) oder auch zugewiesenen Gutachter*_*innen sein
- bei geringem Einkommen, kann Verfahrenskostenhilfe beantragt werden 
- dieser Antrag muss vor Abschluss des Verfahrens mit einem speziellen Formular beim jeweils zuständigen Gericht gestellt werden
- Erfahrungsgemäß dauert das Verfahren je nach Auslastung des Gerichts und/oder der beauftragten Gutachter unterschiedlich lange
- eventuell kann daher für den ein oder anderen in dieser „Übergangsphase“ die Beantragung eines dgti-Ergänzungsausweises (siehe unter www.dgti.org) hilfreich sein.
- sind die Änderungen rechtskräftig sollten Ausweispapiere (Personalausweis, Führerschein, Mitgliedsausweise etc.) geändert werden

Drucken E-Mail